đŸŽ¶ Fahrn, fahrn, fahrn auf der Autobahn đŸŽ¶
Gestern sind wir via Köln und Hamburg in Kappeln angekommen.
Gelbleuchtender Raps am Ufer der Schlei, blauer Himmel soweit das Auge reicht
.und das reicht weit hier oben
. die Troll liegt abfahrtsbereit auf ihrem Liegeplatz im Hafen.
It‘s like coming home! Kein Fremdeln! Wie schön, dass wir wieder hier sind!
Erstmal ein KĂ€ffchen an Bord, dann ausrĂ€umen des Autos und einrĂ€umen des Schiffs. Dieses Jahr ist die Troll frisch gewartet, keine KabelstrĂ€nge hĂ€ngen rum, keine Deckenverschalungen mĂŒssen noch angebracht werden, keine großen Bastelarbeiten stehen mehr an. Wir können es uns gleich gemĂŒtlich machen. Und genau das machen wir.
Unser Plan (ohne GewÀhr): entspannt die Woche angehen, die ein oder andere Probefahrt zu machen und die Wettervorhersagen, vor allem Wind und Welle, zu studieren. Sicher ist, es geht nach Norden -surprise- via DÀnemark nach Schweden und dann schaun wir mal. Wie wunderbar, dass wir flexibel, ungebunden und spontan sein können.
Wir freuen uns ĂŒber jeden lesenden Mitreisenden!

Der alte und neue Blick vom Liegeplatz

Das erste FrĂŒhstĂŒck an Bord – so gemĂŒtlich!